Versager sucht Lebenssinn

 

LandDeutschland
Bundesland / KantonNordrhein-Westfalen
Postleitzahl45134
StadtEssen

Verehrte Frauen,
Ich bin eurer nicht würdig und weiß das auch.
Ich habe leider nicht viel zu bieten, biete aber alles was ich habe.

Ich bin 30 Jahre und wohne noch Zuhause.
Monatlich habe ich etwa 400€ zur Verfügung. Wenn meine zukünftige Herrin mir das Rauchen erfolgreich verbietet, gehört diese bescheidene Summe ihr.

Ich habe eine Ausbildung als Elektriker absolviert und ein paar Semester IT studiert, biete also darüber hinaus auch gratis Dienstleistungen der Elektroinstallation und Hilfe bei IT Problemen an. Simple handwerkliche Tätigkeiten kann ich auch vollbringen. Natürlich auch für Familie und Freunde meiner zukünftigen Herrin.

Gerne wäre ich ein Putzsklave, bräuchte dafür aber Anleitung. Wie gesagt, ich bin ein Versager der Hotel Mama gewöhnt ist.
Sobald ich als halbwegs kompetente Putzkraft zu gebrauchen bin, würde ich auch diese Dienstleistung auf Wunsch natürlich auch für Freunde und Familie der Herrin erbringen.

Letztendlich würde ich alles tun wollen, um meiner Herrin zu gefallen.

Leider leider ich unter Depression und sozialen Ängsten. Diese setzen das Limit für das was ich tun kann. Wenn man mich “an die Hand” nimmt, ist aber eigentlich alles möglich.

Ich möchte es nicht verschönen. Ich bin ein Projekt, zumindest wenn man meine Ressourcen maximal ausnutzen möchte.

Ich habe wenige Anforderungen an meine Herrin. Es wäre auch vermessen von mir, wählerisch zu sein.

Eine Freude könnte man mir jedoch damit machen, mich an Ihrem Sexualleben teilhaben zu lassen. Cuckolding (zugucken lassen, Keuschhaltung), sexuelle Erniedrigung (d.h. Bestätigung dessen was ich eh schon weiß), öffentliche Demütigung, intime Geschenke wie Natursekt.

Ich stehe am Anfang meines Weges zur Möchtegern-Frau (Transsexualität). Eine Ausbildung wie man sich als Frau verhält, Schminktipps etc, wären für mich daher auch unermesslich wertvoll.

Das wertvollste, was ich bieten kann, ist absolute Treue und Hingabe. Ich suche einen Lebensmittelpunkt. Jemanden für den ich leben kann. Das Gefühl, dass wenigstens eine Person von mir profitiert und glücklich ist, dass ich Elend existiere.

Ich erhoffe mir im Gegenzug eine Vertrauensbasis. Meine Herrin sollte meine leichte Manipulierbarkeit und Drang zu Gefallen nicht so weit ausnutzen, dass es mich komplett ruiniert, d.h. ich mich verschulde oder ähnliches.

Sollte ich unerwartet tatsächlich das Interesse einer Frau geweckt haben, die bereit wäre es mit mir zu versuchen, würde ich mich zutiefst über eine Antwort freuen.