Arbeitssklave sucht neue “Zuhälterin”

 

LandDeutschland
Bundesland / KantonBerlin
Postleitzahl12559
StadtBerlin

Ich suche wieder dauerhaft einen passenden Zuhälter_in.

Ich bin natürlich als Arbeits,- und Zahlsklave zu verwenden.
(bundesweiter Einsatz ist möglich)

Update:
Ich bin verwitwed und lebe diesen Fetish bereits seit Anfang meiner 20ziger Jahre aus.

Ich lebe in Berlin, arbeite jedoch beruflich bundesweit und teilweise auch in UK und USA.
Ich bin 180 cm groß und wiege 78 kg.

Bei mir handelt es sich um einen echten Arbeitsklaven.
Die Priorität liegt auf dem arbeiten (für mich), wobei sexuelle oder andere Benutzung durch die “Kundschaft” von meiner Seite aus nicht ausgeschlossen wird.

Ich arbeite nackt (auf Wunsch) sowie auch ganz normal vollständig angezogen, in Arbeitskleidung.
Von Gartenarbeit, über Keller ausräumen, Umzüge, Fahrer, Putzdienste ist alles im Programm enthalten.

Vor dem jeweiligen Dienstantritt ist mein Ausweis und meine Brieftasche bei der jeweiligen Kundschaft abzugeben und die entsprechende Kaution bei der Kundschaft zu hinterlegen.

Sollte die Arbeit nicht 100% zur Zufriedenheit erledigt werden, verfällt die Kaution selbstverständlich zugunsten der Kundschaft.

Des weiteren ist durch mich ein Arbeitslohn von 5 Euro/Stunde an die Kundschaft zu entrichten.

Und ja, wer vermutet es handelt sich bei mir auch zum Teil um den Zahlfetisch, der/die liegt richtig in der Annahme. 😉

Dem Zahlfetisch hänge ich schon seit einiger Zeit an und meine bevorzugte Zahlungsweise geht aus meinen Namen hervor.

Ich liebe richtige Melkungen.
Finanziell abgemolken zu werden durch Ladies oder Girls ist für mich ein geiles Gefühl.

Datengrabbing und auch TeamViewer gehören ebenso mit zu diesem Fetisch.

Ebenso liebe ich faktisch anonyme Paypal-Melkungen per Zahlungsaufforderung.

Ich komme aus unserer wunderschönen Hauptstadt Berlin, bin 42 Jahre alt, schlank bis normal gebaut und 1,80 m groß, verwitwet.

Anmerkung, auf Grund der Empfehlung einer Lady aus dem Saarland :-):
Ich bin seit 18 Jahren in dieser Szene (MS), als es diese Szene in Dtl. nicht gar nicht gab und NEIN MS ist KEIN Teil von BDSM – MS ist ein Stand-alone – und älter als jeder andere “Fetish” in der Menschheitsgeschichte –
MS ist die Grundlage unserer Gesellschaft, egal welcher Religion.

PS: Sollten Sie von REALEM MS keine Ahnung haben, sich aber ernsthaft dafür interessieren, gebe ich Ihnen gerne Unterstützung bei der Einführung.

NO GO:
PPS: Solltest Du aber der Meinung sein, weil du ein bisschen Hobby SM/BDSM betreibst (weil Tennis spielen zu langweilig ist), du hättest Ahnung von MS und kennst die Welt – dann verschone mich bitte mit PNs und Mails

Spezieller Fetisch und bevorzugter Erstkontakt (nach nem Kennenlernen Chat/mail):
Mich nackt irgendwo hinbestellen und abkassieren!!

Via Facebook und/oder Whatsapp kann dies jederzeit überprüft werden, wo ich gerade bin.

+++
Grundsätzliches:

Es lag ja schon immer in der Natur des Mannes, das er für den Unterhalt der Frau aufkommt! Frauen bleiben zuhause – Männer arbeiten!

Der Zahlfetisch ist also tief in den Wurzeln des Mannes verankert! #giveyourmoneytowoman

 

7. Oktober 2016 21:55

7433 Tage, 12 Stunden

Listing ID 78357f7fdaad7090 1368 aufrufe, 0 davon heute